Archive of ‘Lifestyle’ category

Osterdeko

Mix
and
match


Für alle, die auf die Schnelle für die österliche Kaffeetafel Deko suchen, es dabei aber nicht kunterbunt mögen, haben wir die perfekte Lösung: Eier im Ethno-Mustermix zum Selbermachen!


Eier_StartDoppel_2

 Mustergültig

Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, je wilder der Mustermix, desto lebendiger! Probiert mal aus, wie Pünktchen zu Streifen, Animal-Prints zu Karos und Ethno zu grafischen Mustern wirken. Oder wie zur Zeit in der Fashion-Szene besonders angesagt: Die Kombination aus Querstreifen und romantischem Blumenmuster.

Doppel_1Doppel_4

Alles was ihr für diese Deko braucht sind weiße Hühner und Gänseeier, oder aus dem Bastelbedarf Plastikeier, einen dicken schwarzen Edding und schwarzes Band zum Aufhängen.

Eier_4Doppel_3

So zaubern auch so die ungeübten Künstlerinnen unter euch mit etwas Geduld und Phantasie eine tolle und einzigartige Osterdeko.

IMG_0662Doppel_2
In diesem Sinne wünschen wir euch eine schöne Osterzeit!

Backen

Kuchen
für alle!


Es gibt immer eine Sache, die bei Kindern einschlägt wie eine Bombe: Backen!
Und ganz besonders, wenn hinterher jeder seinen eigenen kleinen Kuchen verzieren darf. Zwar sieht die Küche danach auch aus wie nach einem Bombeneinschlag, aber das ist bei den strahlenden Kinderaugen dann schon wieder egal.


Backen_StartIMG_0622

Mini Gugelhupf

In meinem Termomix-Rezeptbuch bin ich auf einen saftigen Zitronen-Rührkuchen gestoßen, den ich unbedingt mal ausprobieren wollte. Da mir ein ganzer Kuchen aber zu viel erschien habe ich mich für die kleinere Variante entschieden, den Minigugelhupf. Die kleinen Kuchen haben genau die richtige Größe für zwischendurch und sind super fix im Ofen gebacken.

Gugelhupf_4

Anschließend durfte jeder seinen Kuchen nach Herzenslust verzieren. Für unsere kleinen Leckermäuler Hanna und Linn ist das Teignaschen aber am Schönsten!

Doppel_2Doppel_1

Rezept

Zitronenkuchen | Thermomix

170 g Sonnenblumenöl und etwas mehr zum Einfetten, 260 g Mehl, 300 g Zucker
2-3 Zitronen, unbehandelt, dünn abgeschälte Schale und Saft, 70 g Speisestärke, 4 Eier
170 g Milch, 1 EL Backpulver (15g)


IMG_0648

Zubereitung

1. Backofen auf 180°C vorheißen / Gugelhupf Form einfetten
2. Zucker und Schale von 2 Zitronen in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 10 pulverisieren
3. Mehl, Speisestärke, Sonnenblumenöl, 80 g Zitronensaft, Eier, Milch und Backpulver zugeben, 30 Sek./Stufe 5 verrühren und in die Form geben

Die Minigugelhupf ca. 11 Minuten backen. Anschließend ca. 10 Minuten abkühlen lassen, aus der Form nehmen und auf einem Rost weiter abkühlen lassen. Nach Belieben mit Zitronenguß überziehen oder mit Puderzucker bestäuben.


IMG_0621 Ich habe den Teig mit meinem Thermomix zubereitet. Man kann das Rezept aber
auch mit dem Handrührgerät zu bereiten, dann jedoch anstatt Zucker, Puderzucker
verwenden.

Viel Spaß beim Nachbacken und Verzieren!

Ostern

Zarte Töne


Dieses Jahr dekoriere ich in Pastell:
Mit frischen Blüten, geschliffener Glasvase und Eiern in zarten Tönen wird mein Ostern elegant und schön natürlich.


Ostern_Start

Trendfarbe: Rosarot

Der Frühling steht schon vor der Tür und während wir alle auf Ostern und die sonnigen Frühlingstage warten, schmücke ich mein Heim mit Blütenzweigen, und den ersten Frühlingsblumen.


IMG_0491Ostern_4

Dank der sonst rohen und natürlichen Materialien wirkt Rosa dann auch nicht niedlich und kleinmädchenhaft, sondern höchst erwachsen.

IMG_0523 IMG_0526Doppel_OsternIMG_0516

Fotoshooting

Ein etwas
anderes Shooting


Vor ein paar Tagen ging ein großer Wunsch von meiner 6 jährigen Tochter Hanna in Erfüllung. Ein echtes Fotoshooting mit ihrer »besten Freundin« – unserer lieben Hündin Martha!


Tierfotos_Start

Tierfotografie

So ein professionelles Shooting ist ganz schön aufregend und wenn Tiere und Kinder vor der Kamera stehen ist es immer etwas unvorhersehbar und spontan. Suzana, die Tierfotografin, hatte aber alles perfekt im Griff (was vielleicht ein Stück weit mit den bunten Donuts zu tun hatte, die für reichlich Ablenkung vor der Linse gesorgt hatten). Die Stimmung war von Anfang an super locker und entspannt und es wurde viel gelacht.

Tierfotos_2

 Wir Mädels hatten einen tollen Tag und riesig viel Spaß. Hinterher gab es für alle, einschließlich Marta, Donuts.

Tierfotos_3
Die vielen Bilder, die Suzana an dem Tag von uns gemacht hat sind alle wunderschön geworden. Ich kann mir schon richtig gut vorstellen, wie die fröhlichen Porträts in Hanna’s Zimmer aussehen werden – das einzige Problem:

Ich muss mich nur noch entscheiden können welches …

endeAm5VadJr203k709u7Eto-B7r0IOSvSe7_XT4kxSkepfx

Wenn ihr selbst mal so ein schönes Bild von euch und eurem »besten Freund« haben möchtet, schaut euch doch mal auf Suzana’s Homepage (hier) und ihrem Facebook-Account (hier) um und kontaktiert sie unter:

E-Mail: Suzanas-Tierfotografie@t-online.de
Handy: +49 152 53487900

Viel Spaß beim Shooting! 😉

 

 

 

 

 

 

Citytrip

3 Tage Hamburg


Getreu dem Motto, mir mehr Zeit für schöne Dinge zu nehmen, habe ich das erste Februar Wochenende für einen City-Trip mit meiner Familie genutzt. Wo es hingehen sollte stand schnell fest, da Hamburg ganz oben auf der Liste meiner Lieblingsstädte steht. Für mich ist und bleibt Hamburg eine der interessantesten Städte Europas! Besonders die Speicherstadt und die Kontorhäuser, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören, gefallen mir sehr.


Objekt-Mantel.1 Mantel-Objekt.Tasche-GUM

Hamburg Streetstyle

Für mich hat Hamburg einen eigenen Stil. In der Hansestadt gibt es ein besonderes Understatement jenseits von Bootsschuh und blauem Tuch: Hier sieht man gute Schnitte, skandinavische und britische Einflüsse, instinkt- und selbstsichere Kombinationen.
Deshalb habe ich den klassischen Strickmantel von Object, eine Schoppingbag von GUM und für den Stadtbummel meine gemütlichen Australia Lux Boots, gewählt.

Fertig ist mein ganz persönlicher hanseatischer Streetstyle! Modisch lässig und dezent, dabei ungemein alltagstauglich.

HH_WEEKEND.3

Superbude

So ein City-Wochenende mit Kind stellt immer eine besondere Herausforderung dar!
Erster Punkt: die Unterkunft sollte möglichst zentral liegen! So haben die Kids gleich was zum Staunen, wenn der große Marsch beginnt und die qualmenden Socken werden gar nicht bemerkt. Zweitens: das Hotel muss kinderfreundlich sein und es sollte schön entspannt zugehen. Drittens: der Preis!

Eine Freundin hat mir den Tipp gegeben es doch mal mit einem Hostel auszuprobieren. Jeder, der wie ich, gleich an Backpacker, Stockbetten und Gemeinschaftsduschen denkt, wird von der Superbude genauso überrascht sein wie wir!

HH_WEEKEND.1

Die Lobby bietet dem Reisenden einen warmen Empfang und man fühlt sich gleich wie bei Freunden Zuhause. Im Kitchen Club haben die Kühlschränke durchgehend geöffnet. Ob Katerfrühstück nach einer wilden Partynacht oder Absacker nach dem Musicalbesuch. In den großen gläsernen Kühlschränken kann man auch als Gast seine mitgebrachten Lebensmittel lagern (gut für Babynahrung, oder bei besonderer Ernährung). Die Zimmer sind komfortabel mit tollen Do-it-yourself-Ideen eingerichtet und bieten neben Flat-TV, WLAN, einem eigenen Bad mit Regendusche / WC, Handtüchern, Föhn, auch die Daily Soap.

Fazit: unbedingt empfehlenswert!

IMG_5464 IMG_5465

Hamburg by Night

Hamburg by night gefällt mir wie immer am besten. Dann legt sich ein besonderer Zauber über die Stadt. Wenn ich nach einem langen ereignisreichen Tag am Hafenbecken stehe, die salzige Luft atme, das Tuckern der Schiffsmotoren und das schwappende Gluckern des Wasser an der Kaimauer mich umgibt, fühle ich mich so lebendig wie nie.

Am letzten Tag ging es noch ins Tropen-Aquarium, Hanna absolutes Hamburg Highlight!

HH_WEEKEND.2Für alle, die in naher Zukunft einen Citytrip nach Hamburg planen, schaut euch doch die Hostels (es gibt zwei) »Superbude« mal genauer an! Die »Doppelbude« gibt es schon ab 60 Euro die Nacht! Hanna war besonders von der Süßigkeiten Bar, der Fotoleinwand und dem leckerem Frühstück begeistert!


Bezugsquelle:

Strickjacke von Object
Hose von Only
Tasche von Gum

Kissenparade

Verwandlungs-
künstler


Das Wetter meint es gerade nicht besonders gut mit uns: Dunkle Wolken, Regen, Sturmböen, und das Schlimmste daran, alles ist Grau in Grau. Der Frühling scheint noch in weiter Ferne. Vermutlich habe ich gerade deshalb einfach Lust auf Veränderung in meinen vier Wänden. Farbe muss her! Da ich selbst noch nicht so ganz genau weiß, ob ich noch gemütlich winterlich, oder frisch und frühlingshaft dekorieren soll, habe ich mich für die tolle Farbe Petrol entschieden, die sowohl kühl und elegant als auch aufmunternd frisch wirkt.


Glam_UP_Start

Öfter mal was Neues!

 Mit nichts kann man den Look seines Heims schneller verwandeln als mit Textilen. Ich für meinen Teil liebe Kissen! Die sind so herrlich gemütlich und verändern mein Sofa im Handumdrehen! Davon kann ich einfach nie genug haben …

Zur Zeit räumen alle ihre Lager, unter anderem kann man bei WESTWING jetzt tolle Schnäppchen machen. Zum Teil gibt es eine Reduktion von bis zu 70% auf Kissenhüllen! Wenn das kein Grund ist sich mal wieder neu einzudecken.


IMG_0177Glam_UP_2

Um den Retro-Look abzurunden gesellen sich zu meinen neuen Kissen, Deckelgefässe und andere Deko-Objekt, die ich auf Flohmärkten und im Internet zusammen gesammelt habe. Hier seht ihr meine original fünfziger Jahre Vintage-Keramik aus Italien.


IMG_0174

Und wenn der Frühling dann doch noch kommt, dekoriere ich einfach um. Es gibt ja so unglaublich viele schöne Kissen …

Valentinstag

Tag der
Liebenden


Wir alle freuen uns am Valentinstag über kleine Aufmerksamkeiten von unserem Liebsten – aber woher kommt der Brauch? Was steckt hinter der Tradition, dass Paare oder gute Freunde sich am 14. Februar Liebesbotschaften oder andere Aufmerksamkeiten schenken?


Valentinstag_StartValentinskarten2

Schöne alte Tradition!

Der Brauch, sich am Valentinstag Blumen zu schenken, geht sehr weit zurück: Im antiken Rom gedachte man am 14. Februar der Göttin Juno, der Schützerin von Ehe und Familie. Den Frauen wurden an diesem Tag Blumen geschenkt.

IMG_0105Tulpen

Vermutlich verdankt der Valentins Tag seinen Namen dem Bischof Valentin von Rom bzw. Valentin von Terni. (Ob es sich bei Valentin von Rom und Valentin von Terni um ein und dieselbe Person handelte ist nicht geklärt.)

Valentin von Rom widersetzte sich dem Kaiser Claudius II und soll als einfacher Priester Liebespaare nach christlichem Ritus getraut haben. Die Ehen, die von ihm geschlossen wurden, standen unter einem guten Stern. Dabei soll er den verheirateten Paaren auch Blumen aus seinem Garten geschenkt haben. Valentin von Rom starb der Überlieferung nach am 14. Februar 269 als Märtyrer.

Valentin von Terni wurde wegen seiner heilenden Fähigkeiten nach Rom gerufen. Auf Grund seines Erfolges wurde er verhaftet, gefoltert und schließlich enthauptet.

TulpeValentinskarten3Valentinskarten1

Ich habe für euch, die diese Tradition genauso lieben wie wir, zwei Karten entworfen,
um mal wieder zu sagen wie viel der Partner einem bedeutet!

Die Karten stehen hier für euch zum Download bereit (hier -> LOVE-CARD)!

Valentinskarten_design

 

aus dem Wok

Thailändisches
Hähnchencurry


Bei kaltem und nassem Wetter ist gesunde Ernährung besonders wichtig. Einige von euch greifen in der dunklen Jahreszeit sicher zu Vitamintabletten, in der Hoffnung so den Bedarf zu decken. Doch das muss gar nicht sein. Hier kommt ein tolles Rezept, das schnell zubereitet ist und voller Vitamine steckt.


Wokgemüse_Start

Essen fürs Immunsystem

Drei Hände voll Gemüse und zwei Hände voll Obst am Tag, das ist die Menge, die uns Ernährungsexperten empfehlen. Zwiebeln zum Beispiel enthaltenen Vitamine C und B, sowie die sogenannten sekundären Pflanzenstoffe, die unser Abwehrsystem hervorragend auf die Erkältungszeit vorbereiten.

Rohe Zwiebel sind nicht unbedingt mein Ding, aber kurz in der Pfanne geschwenkt um so mehr! Deshalb gibt es bei mir zu dieser Jahreszeit Wok-Gemüse in allen Variationen.

Hier also mein Blitzgericht.


Wokgemüse2 Wokgemüse3

Zutaten für 3 Portionen

Für die Marinade:
2 Teel Sesamoel, 3 Teel Sojasauce, Saft einer kleinen Limette (oder ein paar Spritzer Limettensaft-Konzentrat), 1 Daumengroßes Stück Ingwer, 2 Knoblauchzehen, Salz oder Fischsoße

3 Hähnchenbrustfilets, ca. 250 g Mangold, 1 -2 Möhre, 1-2 Zwiebeln, 1 gelbe, oder rote Paprikaschote, 1 Teel rote Currypaste, 200 ml Kokosmilch, 1 Bund Thaibasilikum, etwas frischen Koriander oder Korianderpaste

Zubereitung

Die frischen Hähnchenbrustfilets trockentupfen und in Stücke schneiden und mit Salz oder Fischsoße würzen. Sesamoel, Sojasauce, Limettensaft, Knoblauch und Ingwer verrühren und das Fleisch darin cirka 30 Min marinieren.

Das Gemüse waschen. Mangold, Zwiebeln, Möhren und Paprika klein schneiden.
Das Fleisch mit Marinade im Wok kräftig anbraten, das Gemüse samt dem Mangold hinzufügen. Das Gemüse sollte noch recht knackig sein.

Die Kokosmilch mit der Currypaste verrühren und in den Wok geben.
Jetzt nur noch mit den Gewürzen abschmecken und ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Mit Basmati- oder Jasmin Duftreis servieren.

Wokgemüse1

Guten Appetit!

Auftanken: Teil 2

Winter Wonderland


Das Wetter treibt es zur Zeit bunt: heute Frühling und vor wenigen Tagen tiefster Winter! Wenn ich jetzt vor die Tür trete, kann ich mir bei den hohen Temperaturen kaum vorstellen, dass es noch vor Kurzem wie auf den Bildern bei uns aussah. Und wenn man dem Wetterbericht Glauben schenken kann, besteht die Möglichkeit, dass es in der kommenden Woche auch wieder so schön weiß wird…


Scheelandschaft

Hurra, es hat geschneit!

Während Alex und Yvonne sich in Berlin auf der Fashion Week tummelten und vom bunten Fashion-Treiben den neusten Styles und Trends für die neue Saison mitreissen ließ, habe ich meiner Familie und mir eine Winterwanderung mit Schlittenfahren verordnet!

SchneewanderungSchneewanderung2Mona-LisaSchneelandschaft2Schneewanderung3Trüffel

Es war einfach herrlich – die kalte klare Luft, die Stille und die verzauberte weiße Welt. Irgendwie wie ein Kurzurlaub für die Seele. Gut durchgefroren schmeckten uns anschließende der heiße Kakao mit Sahne (bei mir mit einem ordentlichen Schuss Rum) und die vom Weihnachtsfest übriggebliebenen Trüffel vorm prasselnden Kaminfeuer noch mal so gut.

Echtes Hüttenfeeling eben!

Mona-Lisa2

Muster

Die Natur ist doch der beste Künstler!
Dieses schöne Muster hat der Frost auf meine Holzterrasse gezeichnet.

Lesestoff

Mal wieder
eine Auszeit nehmen


Dieses Jahr haben wir uns fest vorgenommen mehr Zeit für uns persönlich zu nehmen.
Zeit zum Entspannen und die Batterien wieder neu auf zu tanken. So oft wie möglich etwas Gutes für uns tun. Und da wir dieses Jahr unseren guten Vorsätzen auch Taten folgen lassen wollen, fangen wir gleich mit dieser »Zeit für mich« an.


Verschwörung_Start

Self Time

Eine Möglichkeit abzuschalten und zu entspannen ist für mich Lesen. Ein spannendes Buch lässt mich den Moment vergessen und tief in die Geschichte abtauchen.

Verschwörung_3Larrson_a+B Larrson_E+F
Sicher kennt ihr die Trilogie von Stieg Larsson »Verblendung«, »Verdammnis« und »Vergebung«. Ich habe die Bücher regelrecht verschlungen und die Filme fand ich wahnsinnig spannend. Und endlich ist der vierte Teil in die Buchläden gekommen.

Ob das neue Werk »Verschwörung«, das Stieg Larsson vor seinem plötzlichen Tod leider nicht fertig stellen konnte, mich wohl trotz des Autorenwechsels gleichermaßen fesselt? Und was soll ich sagen, das Buch ist großartig geworden! David Langercrantz hat einen echt guten Job gemacht. Auch das vierte Buch ist unglaublich und ich habe die Nächte durchgelesen. Ich konnte es einfach nicht mehr aus den Händen legen.

Verschwörung_2

Fortsetzung der »Millenium-Trilogie«

Wer also einen schönen Tag auf der Couch mit Tee und einem guten Buch verbringen möchte, dem kann ich dieses Buch wirklich empfehlen. In dem Sinne wünsche ich euch einen schönen und gemütlichen Sonntag!

 

1 2 3 4 5